Aktuelle Seite über Social Media teilen:

 

Aktuelle Seite per E-Mail teilen:

#rotlichtaus –
die dachkampagne
gegen sexkauf.

 

Wir, der Landesfrauenrat Baden-Württemberg und die Frauen von Sisters e.V., wollen zukünftig dafür sorgen, dass es im ganzen Land eine starke gemeinsame Botschaft gegen den Sexkauf gibt.

Das heißt: Wir wollen alle Kräfte bündeln und mit einer Sprache und einer Kampagne gegen die Prostitution in Deutschland ankämpfen. Aus diesem Grund haben wir #RotlichtAus – die Gemeinschaftskampagne für ein Sexkaufverbot – entwickelt.

Auf rotlichtaus.de bieten wir zukünftig ein Portal an, bei dem alle Initiativen, die bereits gegen den Sexkauf kämpfen oder es zukünftig vorhaben, einheitliche Werbemittel und Tipps für deren Einsatz erhalten. So soll die Dachkampagne zukünftig jeder Initiative gegen Prostitution dabei helfen ihre Ressourcen effizient einzusetzen.

Denn Fakt ist: Sprechen wir alle durch ein gemeinsames, großes Sprachrohr, erreichen wir die Politik am schnellsten. Und helfen so den Frauen aus dem Teufelskreis von Billigsex und Gewalt.

Die UnterstützerInnen dieser Kampagne sind: Solwodi, TERRE DES FEMMES, Franziskusstube Stuttgart, Karo e.V., EMMA, Diözese Rottenburg-Stuttgart, Feministische Partei DIE FRAUEN, Abolition 2014, Kofra, Stop Sexkauf, die Störenfriedas, Initiative Stopp Sexkauf Österreich, TraumatherapeutInnen gegen Prostitution, Marburger Bürgerinitiative bi-gegen-bordell, mehr...

 
 

Wir träumen von einer Gesellschaft, in der Frauen nicht wie Ware verkauft werden. Gemeinsam können wir das Ziel erreichen. Wir fordern ein Sexkaufverbot.

 
 

Die Kampagne

 

Die Kampagnenmotive sind provokativ und sollen zum Nachdenken anregen. Denn um eines Tages das Ziel eines Sexkaufverbots zu erreichen müssen wir auffallen. Im typischen Neon-Look des Rotlichtmilieus wirken die Motive auf den ersten Blick einladend und sehen nach Spaß und Unterhaltung aus. Der Inhalt der Headlines verkehrt diese positive Erwartung jedoch ins Gegenteil und entspricht damit der Realität der meisten Prostituierten in Deutschland.

 

 

Ein weiterer wichtiger Faktor von #RotlichtAus ist, dass die Konzeption und Kreation der Kampagne schon abgeschlossen ist. Sie sparen sich mit der Kampagne viel Stress, Zeit und Geld.
In unserer PDF-Präsentation (2,5 MB), die sie per einfachem Klick herunterladen können, finden Sie zudem weitere Vorteile und Informationen über Einsatzmöglichkeiten.

 

 
 

Gemeinsam sind wir stark –
Unterstützen Sie uns!

Wir haben Großes vor. Werden Sie Teil von #RotlichtAus und zeigen Sie Ihre Zustimmung zu unserer Kampagne. Ihr Name wird dann in die Liste der UnterstützerInnen aufgenommen.

 

 
Um die Kampagne zu realisieren und sie auf dieser Plattform allen Initiativen zur Verfügung zu stellen, benötigen wir vor allem finanzielle Unterstützung: Wir bitte Sie um Ihre Spende für #RotlichtAus. Sukzessive werden wir im Rahmen unserer finanziellen Mittel diese Seite, und damit das Angebot für alle Initiativen ausbauen, um eine breitgesellschaftliche Diskussion über das Thema Prostitution und Sexkaufverbot loszutreten.

Wir freuen uns über jeden Beitrag!

Spendenkonto:
BW-Bank
IBAN: DE29600501010008680161
BIC: SOLADEST600
Landesfrauenrat Baden-Württemberg
„Stichwort“: RotlichtAus

Der Landesfrauenrat Baden-Württemberg ist gemeinnützig. Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus. Lassen Sie uns dazu bitte Ihre Postadresse zukommen.

Sie wollen unserer Kampagne #RotlichtAus für Ihre Initiative nutzen: Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf!

 


Stimmen unserer UnterstützerInnen

Ich unterstütze die Kampagne, weil ich Prostitution als Mensch, Frau und Mutter nicht verantworten kann – denn es...

Zum Statement

Ich unterstütze die Kampagne, weil der derzeitige Zustand und die geltenden deutschen Gesetze die Würde der Betroffene...

Zum Statement

Ich unterstütze die Kampagne, weil ich eine Dame kennen gelernt habe, die als Prostituierte arbeitet und mitbekommen ha...

Zum Statement

Ich unterstütze die Kampagne, weil Frauen- und Kinderrechte unabdingbar für eine menschenwürdige Gesellschaft sind!...

Zum Statement

Ich unterstütze die Kampagne, weil Frauenbefreiung ein solidarischer Kampf ist, der keine Schwester vergessen darf....

Zum Statement


 

Kontakt

Sie möchten die Realisierung unserer Kampagne unterstützen oder sogar ein Teil davon werden? Bitte schreiben Sie uns. Wir antworten Ihnen gerne.