Aktuelle Seite über Social Media teilen:

 

Aktuelle Seite per E-Mail teilen:

Informationen



kirchenfernsehen.de - YouTube, 5. Juli 2017

„Synode_THEMA: Aktivistinnen machen sich stark für ein Sexkaufverbot“

Anlässlich des Tagesordnungspunktes "Sexkaufverbot" auf der diesjährigen Synode der evangelischen Landeskirche in Württemberg berichtet das kirchenfernsehen.de über die eindrückliche Performance zu #RotlichtAus am 1. Juli auf dem Schlossplatz in Stuttgart.

 

Deutschlandfunk, 1. Juli 2017

„Neues Prostituiertenschutzgesetz - Zwischen Anspruch und Wirklichkeit“

Bessere Bordellausstattung, Kondompflicht für Freier, Gesundheitsangebote: Das Prostituiertenschutzgesetz tritt ab sofort in Kraft. Es soll Prostituierten mehr Schutz bieten, aber auch eine bessere Kontrolle des Sexgewerbes insgesamt sicher stellen. Doch es hagelt Kritik - von allen Seiten.

 

Von Stefanie Meinecke

SWR 1, Thema Heute: Baden-Württemberg, 29. Juni 2017

„Viel zu wenig vorgeschrieben“

sagt Sabine Constabel. Interview mit der Vorsitzenden von Sisters, einem Verein für den Ausstieg aus der Prostitution

„Murks oder Schutz?“

Kommentar von Stefanie Meinecke

Stuttgarter Nachrichten, 28. April 2017

„Die Frauen sind kaputt an Leib und Seele“

Interview mit Leni Breymaier

Sehr berührender Bericht einer Aussteigerin aus der Prostitution:

Prostitution und die Fähigkeit hinzusehen

DIE ZEIT Nr. 10/2017, 2. März 2017

Liebe Freier: es gibt keine harmlose Prostitution: Euer Geld hilft Verbrechern

von Johannes Böhme 

Hannelore Schröder

Argumente gegen legale Prostitution

Die feministische Politikwissenschaftlerin Hannelore Schröder hat zahlreiche Texte zu  Frauenrechten und Prostitution veröffentlicht. Besonders empfehlen möchten wir die Argumente gegen legale Prostitution:

SWR2 Glauben

Ausstieg aus der Prostitution

Der schwere Weg zurück ins Leben
Von Stefanie Meinecke

Hunderttausende Frauen prostituieren sich Tag für Tag in Deutschland. Wer aussteigen will, hat einen steinigen Weg vor sich. Denn der Alltag in der Prostitution hat gewaltige Folgen: Körperliche und seelische Krankheiten, Sucht, Schulden, kaputte Beziehungsgeflechte und fehlende Berufschancen schwächen die Frauen und machen es extrem schwer, an das sogenannte bürgerliche Leben wieder anzuknüpfen. In der Sendung erzählen Betroffene, wie sie es dennoch geschafft haben und wer sie beim Ausstieg begleitet. Einen wichtigen Beitrag leisten hierbei kirchliche Beratungsstellen, wie "La Strada" in Stuttgart und "Amalie" in Mannheim, die von der Caritas bzw. der Diakonie getragen werden. Sie sind wichtige Anlaufstellen, die die Frauen aus der Tabuzone herausholen und sie in ein selbstbestimmtes Leben zurückbegleiten.

21. Dezember 2016

18 Mythen über Prostitution

Hier finden Sie den Textbeitrag der European Women’s Lobby zu den gängigsten Prostitutionsmythen und Rechtfertigungsphrasen. 1990 unterstützte die Europäische Kommission die Gründung der Europäischen Frauenlobby mit einem Sekretariat in Brüssel, dem Sitz der wichtigsten Institutionen der Europäischen Union. ...

 

Kontakt

Sie möchten die Realisierung unserer Kampagne unterstützen oder sogar ein Teil davon werden? Bitte schreiben Sie uns. Wir antworten Ihnen gerne.